Probleme mit der Achillessehne

Bei Problemen mit der Achillesferse sollten man neben Salben und Dehnen auch das Equipment genauer anschauen.

Was beim Laufen die Sprengung (Absatz) des Laufschuhs ist - je mehr Sprengung, je weniger Stress für die Achillesferse - ist beim Radfahren die Position der Platten am Radschuh.

Je weiter die Platten vorne montiert sind, desto besser die Antrittskraft, aber je belastender für die Achillesferse. Triathleten, die nach der Radstrecke noch Laufen müssen - und Laufen stresst noch mehr die Sehne als Radfahren - gehen dazu über die Platten möglichst weit hinten zu montieren, um die Achillessehne zu entlasten. Also, wer mehr Ausdauertouren fährt als Sprintrennen: Platten nach hinten. Viel Spaß beim schmerzfreien Radfahren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0